Galerie

Seelentanz

Tanzmusical, Eigenproduktion, 2019, Choreografie: Tanja Treffler

„Das Leben ist ein Seelentanz“ sagt Anna. Die Achterbahn der Emotionen in ihrem Leben führt sie in höchste Höhen und in unklare Untiefen. Mal traurig und einsam, mal glücklich und leicht, Anna ist ein Gefühlsmensch. Tanzen und Singen, dass sind ihre Elemente, Ihre Möglichkeit, allen Gefühlen zu begegnen und sich ihnen zu stellen, den dunklen und den hellen, den bekannten und den unbekannten. Diese Begegnungen lassen sie wachsen und geben ihrem Seelentanz einen unnachahmlichen Zauber.

Oben: Hauptdarstellerin Livy Schmelzle
Unten links: Solo David Sabljic „Burning”
Unten rechts: Jazz Erwachsene II „I cant go on“

Seelentanz

Oben: Jazz II „Happy“
Mitte: Jazz Erwachsene II „Say Something“
Unten links: Ballett I „Einsam“
Unten mitte: Jazz III „Believer“
Unten rechts: Jazz II „Run boy run”

Seelentanz

Oben: Hip Hop “Schulzeit”
Mitte: Jazz Teens “2002”
Unten links: Hip Hop “Los”
Unten rechts: Erwachsene I “Stark wie ein Löwe“

Seelentanz

Oben: Jazz Kids I „Sowieso“
Mitt: Jazz Teens „Leiser“
Unten links: Hip Hop „Los”
Unten Mitte: Ballett II “Schulzeit“
Unten rechts: Erwachsene II „I cant go on“

Seelentanz

Oben: Finale
Mitte: Finale 150 Tänzerinnen und Tänzer
Unten links: Livy und David
Unten rechts oben: Jazz Kids I „Relax“
Unten rechts unten: Jazz Kids I „Schwesterherz“

„Die Moldau - Hand in Hand“

Szenisches Kinderkonzert mit der Musik „Die Moldau“ von Bedrich Smetana für Kinder ab 4 Jahren

Projekt der Musik- und Kunstschule Böblingen mit den Kindergärten des SSB und dem Landespolizeiorchester Böblingen, 2018, Künstl. Leitung: Prisca Maier-Nieden

Ein Angler sitzt an der Moldau, er hat kein Glück, nur altes Blech und Holz zieht er heute heraus - oder sind das die Instrumente der Orchestermusiker… Doch plötzlich hat er eine riesige Muschel am Haken: eine magische Moldaumuschel, die sprechen kann. Sie beginnt ihm die Geschichte der beiden Moldaunixen Durella und Molldavia zu erzählen, die gerne zusammen die Moldau hochschwammen, um den König beim Jagen zu sehen. Aber nur eine von ihnen konnte mit Hilfe der Muschel menschliche Gestalt annehmen, um dem König tatsächlich zu begegnen….
Unter dem Motto „Hand in Hand“ arbeiteten das Landespolizeiorchester, ca. 130 Kinder der städtische Kitas, die im Programm „Singen, Bewegen, Sprechen“ mit der Musikschule kooperierten, und alle drei Abteilungen der DAT Kunstschule zusammen. Das Vorprogramm gestalteten die Kita- Kinder mit verschiedenen Liedern begleitet vom Landespolizeiorchester. Im Anschluss feierten dann „Die magische Moldaumuschel“ zu den bekannten Moldaumelodien ihre Uraufführung in der Kongresshalle Böblingen. Es spielten und tanzten Kinder der Abteilungen "Theater" und "Dance" die Geschichte der beiden Nixenschwestern. Dazu gestalten Jugendliche des Jugendateliers der Abteilung "Art" bewegte Projektionen, die auch im Foyer der Kongresshalle zu sehen waren.
 

„Die verzauberte Weihnachtskugel“

Anna und Max freuen sich total, denn es ist bald Weihnachten. Doch alle um sie herum finden die Weihnachtszeit alles andere als toll. Doch die Geschwister geben nicht auf und schicken ihren Wunsch, dass alle Menschen Weihnachten lieben, dem Christkind. Werden Ihre Wünsche wahr?

Oben links: Jazz Erwachsene 2 „Heart Cry“
Oben rechts: Gastgruppe Tanzstudio Renningen „Last Christmas“
Unten rechts: Ballett/Modern Kids 2 „Schnee“

„Die verzauberte Weihnachtskugel“

Oben links: Jazz Erwachsene 2 „Santa Baby“
Oben rechts: Jazz Kids 2 „Rudolph the red nosed reindeer”
Unten links: Jazz Kids 2 „Wichtel“

Tanzmusical „Die verzauberte Weihnachtskugel“

Links: Jazz Erwachsene 2 „Heart Cry“
Oben rechts: Ballett/Modern „ Amazing grace“
Unten rechts: Jazz Kids 3 „wonderful dream“

„Die verzauberte Weihnachtskugel“

Oben: Jazz Kids II „ Weihnachtspolizei“
Unten links: Anna und Max – Duett
Unten rechts: Jazz Kids I „Schneekinder“

„Kleider machen Leute – echt jetzt?“

Tanzmusical, Eigenproduktion, 2016, Choreografie: Tanja Gaiser

Anna ist 11 Jahre und ein ganz normales Mädchen. Nun ja .. fast. Ihr Kleidungsstil kommt nicht gut an, das findet auch ihre Mutter.„Kind du musst dich hübscher kleiden, du bist doch ein Mädchen!“, hört Anna Tag ein Tag aus. Ob in der Schule, auf der Straße oder im Ballettunterricht: Anna fällt auf. Und das findet Anna gut. Aber damit ihre Mutter endlich zufrieden ist, gibt Anna sich einen Ruck und geht mit ihr Kleider kaufen. Im Shoppingcenter haben jedoch beide einen anderen Sinn für Stil. Ihre Mutter ist überzeugt: „Kleider machen Leute“ – echt jetzt?

Oben: Jazz Erwachsene 2 „Sinn für Stil“
Unten links: Jazz Erwachsene 2 „Dicker Pulli“
Unten rechts: Mutter und Tochter Szene

„Kleider machen Leute – echt jetzt?“

Oben links: Jazz Erwachsene 2 „wie schön du bist“
Oben rechts: Jazz Kids 2 „Hut auf, gut drauf“
Unten: Finale alle 80 Tänzerinnen und Tänzer

Auftritt beim Fischsuppenessen in der Kongresshalle Böblingen

Eigenproduktion, 2016, Choreografie: Tanja Gaiser

Es tanzten unsere Jazz Kids sowie die Erwachsenen Jazz II Gruppe

Gastauftritt bei Andrea Berg

Choreografische Unterstützung eines Großkonzertes 2016

Am 22. und 23. Juli 2016 lud Deutschlands erfolgreichste Sängerin Andrea Berg wieder zu sich nach Aspach ein und verzaubert an zwei Konzerttagen über 30.000 Menschen mit ihrer einzigartigen Show. Sieben kleine Tänzer- und Tänzerinnen,der DAT Dance Abteilung, erlebten an diesem Wochenende einen unvergesslichen Auftritt. Vor insgesamt 30.000 Zuschauern meisterten die Kinder am Freitag- und Samstagabend Ihre Aufgabe hervorrangen.Doch nicht nur der Auftritt vor einem so großen Publikum begeisterte die Kinder. Tanja Treffler sagt stolz mit einem Augenzwinkern: „viele prominente Sänger wie Florian Silbereisen, DJ Ötzi und Xavier Naidoo sprachen die Kinder an, und zählen nun zu den Fans der Drachenkinder.

Auftritt im Rahmen eines Konzertes des Liederkranz Böblingen

Eigenproduktion, 2015, Choreografie: Tanja Gaiser

Es tanzten Jazz Kids 3, Jazz Teens und Jazz Erwachsene 2